Der „Herr der Übergangsklassen“, Rektor Manfred Brinsteiner, verlässt das Schulamt

Aufnahme: Schulamt

Zum 01.August 2018 geht Herr Rektor Manfred Brinsteiner nach 40 Dienstjahren in den  wohlverdienten Ruhestand. Der gebürtige Regensburger war einer der ersten, der in den 80-er Jahren das Fach Deutsch als Zweitsprache studierte. Bereits 1986 führte er eine Übergangsklasse an der Von-der-Tann-Schule, wurde später Fachbetreuer für türkische Lehrer in der Oberpfalz und blieb der Beschulung von Kindern mit Migrationshintergrund sein ganzes Berufsleben über stets verbunden. Seine beruflichen Stationen führten ihn u.a. als Konrektor an die Grund- und Teilhauptschule Bernhardswald, als Rektor an die Grundschule Hagelstadt, dann an die Kreuzschule in Regensburg und schließlich an die Grundschule St. Wolfgang, an der er einst selbst zur Schule gegangen war. Manfred Brinsteiner war fachschriftstellerisch tätig, Praktikums- und Betreuungslehrer, geschätzter Referent in der Lehrerfortbildung, Systembetreuer, Zweitprüfer an der Universität Regensburg.

Mit Wirkung vom 01.09.2016 wurde Herr Brinsteiner an die Staatlichen Schulämter im Landkreis und in der Stadt Regensburg zum Einsatz im Bereich der Beschulung von Kindern mit Migrationshintergrund abgeordnet. Diese Aufgabe nahm er mit großem Engagement, mit seiner langjährigen Kompetenz als Schulleiter und seinen vielfältigen Erfahrungen im DAZ-Bereich wahr. Jeder einzelne Schüler unserer zu Hochzeiten 43 Übergangsklassen lief über seinen Schreibtisch. Er hielt die Kontakte zu den betroffenen Schulen ebenso wie zu den entsprechenden Ämtern. Darüber hinaus betreute er auch die ausländischen Lehrkräfte für islamischen Religionsunterricht und die Lehrkräfte für andere Herkunftssprachen.

Sein Sachgebiet zeigte jedoch auch weitere Herausforderungen auf: Im Bereich Verkehrs- und Sicherheitserziehung organisierte er eigene Konferenzen für die Verkehrs- und Sicherheitsbeauftragten, hielt den  Kontakt zur Polizei und zur Jugendverkehrsschule, begleitete die Ehrung der Schülerlotsen, unterstützte die Organisation der Waldjugendspiele, vertrat das Schulamt bei vielen Anlässen, z.B.  bei Ausstellungseröffnungen, bei Lesewettbewerben in der Stadt und vielen anderen Gelegenheiten. Intensiv war er eingebunden in die Organisation des Großprojekts gegen sexuellen Missbrauch „Trau dich“, er betreute viele Wettbewerbe und zahlreiche andere Projekte. Durch seine hohe Fachkompetenz und seine umgängliche Art erwarb er sich Respekt und Anerkennung bei allen Schulleitungen, Kooperationspartnern und Behörden.

Wir sagen an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön für seine vorbildliche Arbeit in herausfordernden und schwierigen Themenbereichen, für seine große Unterstützung in allen Sachfragen und seine stets hilfreiche Einbindung in unser Team. Auch wenn er uns als wertvolle Kraft und als Mensch fehlen wird, wünschen wir ihm von Herzen alles Gute im Ruhestand, viel Freude bei der ihn stets begleitenden Musik und gute Erinnerungen an seine beiden letzten, sehr erfolgreichen Berufsjahre an den Staatlichen Schulämtern im Landkreis und in der Stadt Regensburg.

Alles Gute!

gez.

Heribert Stautner
Schulamtsdirektor

Print Friendly, PDF & Email